Instagram Shopping nun auch in Deutschland verfügbar

Die soziale Plattform gibt bekannt, dass Instagram Shopping ab sofort in Deutschland und anderen europäischen Ländern verfügbar ist. Somit erhalten Nutzer eines Business-Accounts die Möglichkeit, Produkte zu bewerben und sich in den Bereichen Ecommerce und Onlinemarketing stärker zu positionieren. Die Funktion ist in den USA schon seit letztem Jahr im Einsatz und einige Unternehmen konnten dadurch nennenswerte Umsatzsteigerungen vermelden.

Die Funktionsweise von Instagram Shopping

Um Instagram Shopping nutzen zu können, müssen Unternehmen ihr Business-Profil mit einem Facebook Shop oder Facebook Produktkatalog verknüpft haben. Die Unternehmensgröße, die Branche oder das Produktportfolio spielen dabei keine Rolle, sodass sowohl kleine Betriebe und Privatunternehmer als auch Global Player die Funktion in Anspruch nehmen können.

Als einzige Voraussetzung zur Aktivierung der Shop-Funktion erklärt Instagram, dass mindestens neun Shopping-Beiträge veröffentlich sein müssen. Weiterhin wird empfohlen, dass die jeweiligen Tags richtig platziert werden, um Verwirrungen zu vermeiden und eine gute User Experience zu gewährleisten.

Nach erfolgreicher Einrichtung steht dem Nutzer die Funktion sofort zur Verfügung. Pro Bild können nun bis zu fünf Produkte markiert werden, pro Karussell bis zu zwanzig. Somit spart man sich in Zukunft die aufwändige Verlinkung in der Bio. Die Markierungen erscheinen am jeweiligen Produkt und führen per Klick direkt zum Onlineshop. Filter und Bildunterschriften können weiterhin wie gewohnt eingefügt werden.

Vorteile für Unternehmen und Follower

Das Feature wurde in den USA bereits erfolgreich getestet. Beteiligte Unternehmen konnten durch Instagram Shopping einige Erfolge im Ecommerce nachweisen. So stieg dadurch der allgemeine Traffic auf den Profil- und Shopseiten, was sich entsprechend auf dem Umsatz auswirkte.

Ein entscheidender Vorteil für Anbieter ist, dass die Funktion kostenlos zur Verfügung steht und so teure Marketingkampagnen eingespart werden können. Zudem kann das Unternehmen seinen Erfolg durch kreative Ausgestaltung aktueller Angebote selbst beeinflussen und direkt auf die Vorlieben der Community reagieren.

Für die Follower bzw. Kunden wird der Einkauf durch die neue Funktion erheblich erleichtert. Über die Shopping-Beiträge erhalten sie schnelle Informationen zu Preisen, Produktbeschreibungen und Verfügbarkeit. Der Weg zum Kauf wird damit deutlich verkürzt, denn wenn dem Nutzer der Artikel gefällt, gelangt er über den „Jetzt Kaufen“-Button direkt zum Onlineshop.

Inwieweit die neue Funktion gänzlich positiv aufgenommen wird, bleibt jedoch abzuwarten. Einzelne Kritiker und User bemängeln, dass Instagram nach und nach zu einer Werbeplattform für Unternehmen wird und seinen ursprünglichen Sinn – soziale Interaktion – verliert.

Der Erfolg bleibt abzuwarten

Letztendlich lässt sich sagen, dass man der Erweiterung seine Zeit geben muss, um ein erstes Fazit zu ziehen. Auf dem ersten Blick überwiegen die Vorteile.

Unternehmen können auf individuelle Art ihre Produkte anbieten und den Traffic auf ihrem Profil und ihrem Onlineshop deutlich erhöhen. Die Nutzer müssen sich nicht durch mehrere Shopseiten klicken, sondern können über die Posts direkt auf das Produkt zugreifen. Jedoch läuft die neue Funktion Gefahr, die soziale Plattform mehr zu einem Online-Basar werden zu lassen, weshalb der Start mit Vorsicht zu genießen ist.

Weitere Informationen: Instagram Shopping

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.